Aktuelle Grösse: 100%

Integration

Integration

Düsseldorf ist Vielen zu einer zweiten Heimat geworden. Bei uns leben Menschen aus 184 Nationen, die unsere Rheinmetropole kulturell und wirtschaftlich bereichern. Unsere intensive Integrationspolitik zielt auf ein gleichberechtigtes Miteinander ab.

Die CDU-Ratsfraktion ermöglicht zusammen mit den Migrantenvereinen, der Stadt, den Wohlfahrtsverbänden und anderen Einrichtungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Wir möchten, dass die Menschen, die nach Düsseldorf kommen, sich hier wohlfühlen und bei uns ankommen – unter Bewahrung ihrer ganz eigenen Identität. Das unterstützen wir mit großem Engagement.

Pressemitteilungen

CDU unterstützt koptisch-orthodoxe Gemeinde Düsseldorf

30.11.2018 |
Friedrich G. Conzen

Das Puppentheater Helmholtzstraße spielt am kommenden Sonntag, 2. Dezember 2018, um 14 Uhr in der Bunkerkirche in Düsseldorf-Heerdt (Pastor-Klinkhammer-Platz 1, 40549 Düsseldorf) für die Kinder der koptisch-orthodoxen Gemeinde St. Maria. Aufgeführt wird das „Das kunterbunte Weihnachtsfest“. Dank der Vermittlung von Bürgermeister Friedrich G. Conzen findet ein solches Gastspiel nun schon zum zweiten Mal statt. „Im Jahr 2013 waren die Puppenspieler bereits zu Gast bei der koptischen Gemeinde. Die Freude der Kleinen war damals unbeschreiblich groß. Ich bin dem Puppentheater Helmholtzstraße...

Mehr »

CDU dankt Land: Mehr Geld für Düsseldorf durch Integrationspauschale

23.11.2018 |
Pavle Madzirov

Die CDU-Ratsfraktion begrüßt die Entscheidung der schwarz-gelben NRW-Landesregierung zur Integrationspauschale. Erstmals leitet das Land die Gelder des Bundes zur Integration direkt und in voller Höhe an die Städte und Gemeinden weiter. Dadurch bekommt Düsseldorf im nächsten Jahr zusätzlich 3,3 Millionen Euro für die Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten.

Ratsherr Pavle Madzirov, integrationspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion, zeigt sich erfreut: „Der CDU-geführten Landesregierung gebührt Dank. Sie hält ihr Wahlversprechen und setzt damit auch ein starkes und...

Mehr »

Heyestraße: CDU will gemischtes Viertel statt 100 Prozent Sozialwohnungen

30.10.2018 |
Angelika Penack-Bielor und Pavle Madzirov

Die CDU-Ratsfraktion befürchtet Nachteile für die Integration, sollten Stadt und Ampelmehrheit bei ihrem Plan bleiben, auf dem Grundstück Heyestraße 51 bis 53 durchgängig Sozialwohnungen bauen zu lassen, die ausschließlich für anerkannte Asylbewerber und Obdachlose bestimmt sind. Stattdessen fordert die CDU dort eine Mischung aus sozial gefördertem, preisgedämpftem und frei finanziertem Wohnungsbau. Derzeit wird die Übertragung des stadteigenen Grundstücks an die Städtische Wohnungsbau-Gesellschaft vorbereitet, die dann Bauherrin sein soll.

Angelika Penack-Bielor, Ratsfrau aus...

Mehr »

Anfragen und Anträge

Antrag: Stark im Beruf

23.01.2019 | Pavle Madzirov

Antrag: Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob eine Einführung der Bewerbungs-Software „Stark im Beruf“ bei der Landeshauptstadt Düsseldorf technisch machbar ist, welche Kosten hierfür voraussichtlich entstehen werden, und in welchem zeitlichen Rahmen dies möglich ist.

Mehr »