Arbeit, Gesundheit und Soziales

Aktuelle Grösse: 100%

Arbeit, Gesundheit und Soziales

Wir schaffen Rahmenbedingungen, damit sich Unternehmen ansiedeln und Arbeitsplätze geschaffen werden. Diese sorgen für die Steuereinnahmen, über die Kitas, Schulen, Sport, Kultur, Stadtteileinrichtungen und soziale Projekte finanziert werden. Die Wirtschafts- und Finanzpolitik der CDU-Ratsfraktion ist der Grundstein dafür, soziale Projekte finanzieren zu können. Jeden dritten Euro im städtischen Haushalt mobilisieren wir für die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und für allgemeine soziale Projekte. 2014 sind das 870 Millionen Euro für konkrete Hilfen. Wir stehen denen, die Unterstützung brauchen oder in Not sind, solidarisch zur Seite und fördern ihre Eigenverantwortlichkeit.

Partner für den sozialen Frieden – Die Wohlfahrtsverbände
Um das soziale Gleichgewicht zu sichern, hat die Stadt den Rahmenvertrag mit den sechs Düsseldorfer Wohlfahrtsverbänden geschlossen. Gemeinsam kümmern sich Caritasverband, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Der Paritätische, Arbeiterwohlfahrt und die jüdische Gemeinde um diejenigen, die auf Hilfe angewiesen sind. Dafür stehen den Freien Trägern derzeit 71 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung. Eine jährliche Erhöhung um 1,38 Prozent wurde zusätzlich vereinbart, um Mehrkosten aufzufangen. Die Rahmenverträge geben allen Beteiligten Sicherheit. Wir setzen uns für die Verlängerung der Vereinbarungen ein.

Pressemitteilungen

„Gut versorgt“-App soll über Pneumokokken-Impfung informieren

07.04.2020 |
Andreas-Paul Stieber

Ratsherr Andreas-Paul Stieber, Vorsitzender im Gesundheitsausschuss: „Laut Medienbericht hält die Stadt eine Pneumokokken-Impfung auch in Zeiten von Corona für sinnvoll. Sie rät Seniorinnen und Senioren, sich zur Klärung telefonisch an ihren Hausarzt zu wenden und das weitere Vorgehen zu besprechen. Daher unser Vorschlag: Die Stadt soll in die App ‚Gut versorgt in Düsseldorf‘ Informationen einstellen lassen, wo Pneumokokken-Impfungen möglich sind. Diese Angaben sind wichtig, weil derzeit Versorgungsengpässe bei Pneumokokken-Impfstoffen bestehen. Die kostenfreie ‚Gut versorgt‘-App richtet...

Mehr »

Taxi-Gutscheine für systemwichtige Berufsgruppen

03.04.2020 |
Andreas Hartnigk

Ratsherr Andreas Hartnigk, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Die CDU möchte Menschen, die in systemrelevanten Bereichen arbeiten, noch besser unterstützen. Sie sind es, die das öffentliche Leben in Düsseldorf aufrechterhalten und jeden Tag ihre Arbeit machen – etwa im Krankenhaus, im Einzelhandel oder in der Abfallwirtschaft. Die Stadt soll deshalb schnellstmöglich prüfen, wie wir diesem Personenkreis helfen und ihnen den Weg zur Arbeit erleichtern können. Denkbar wäre zum Beispiel die Ausgabe von Taxi-Gutscheinen – vor allem wegen des ausgedünnten Fahrplans im...

Mehr »

Mehr Schutz für Kernbereiche und Bevölkerung

01.04.2020 |
Rolf Tups und Friedrich G. Conzen

Die CDU-Ratsfraktion drängt auf eine bessere Versorgung mit Schutzausrüstung:

Fraktionsvorsitzender Rolf Tups: „Die CDU fordert, dass Beschäftigte bei der Stadt und den sozialen Trägern besonders wirksam geschützt werden. Uns geht es vor allem um die Kernbereiche, die das gesellschaftliche Leben in Düsseldorf aufrechterhalten, wie Feuerwehr, Rettungsdienst, Pflege und Kita. Die Stadtspitze muss unbedingt sicherstellen, dass hier ausreichend medizinische Masken, Schutzkleidung und Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen.“

Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Mitglied...

Mehr »

Anfragen und Anträge