Arbeit, Gesundheit und Soziales

Aktuelle Grösse: 100%

Arbeit, Gesundheit und Soziales

Arbeit, Gesundheit und Soziales

Wir schaffen Rahmenbedingungen, damit sich Unternehmen ansiedeln und Arbeitsplätze geschaffen werden. Diese sorgen für die Steuereinnahmen, über die Kitas, Schulen, Sport, Kultur, Stadtteileinrichtungen und soziale Projekte finanziert werden. Die Wirtschafts- und Finanzpolitik der CDU-Ratsfraktion ist der Grundstein dafür, soziale Projekte finanzieren zu können. Jeden dritten Euro im städtischen Haushalt mobilisieren wir für die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und für allgemeine soziale Projekte. 2014 sind das 870 Millionen Euro für konkrete Hilfen. Wir stehen denen, die Unterstützung brauchen oder in Not sind, solidarisch zur Seite und fördern ihre Eigenverantwortlichkeit.

Partner für den sozialen Frieden – Die Wohlfahrtsverbände
Um das soziale Gleichgewicht zu sichern, hat die Stadt den Rahmenvertrag mit den sechs Düsseldorfer Wohlfahrtsverbänden geschlossen. Gemeinsam kümmern sich Caritasverband, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Der Paritätische, Arbeiterwohlfahrt und die jüdische Gemeinde um diejenigen, die auf Hilfe angewiesen sind. Dafür stehen den Freien Trägern derzeit 71 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung. Eine jährliche Erhöhung um 1,38 Prozent wurde zusätzlich vereinbart, um Mehrkosten aufzufangen. Die Rahmenverträge geben allen Beteiligten Sicherheit. Wir setzen uns für die Verlängerung der Vereinbarungen ein.

Pressemitteilungen

Mehr Fläche für die Pflege

19.02.2020 |
Andreas-Paul Stieber

Die CDU-Ratsfraktion will in Düsseldorf die Zahl der Pflegeplätze deutlich erhöhen. Per Antrag im Planungsausschuss am 27. Februar fordert sie von der Stadt ein Konzept: Darin soll die Verwaltung darstellen, wie zusätzliche Flächen für Pflegeheime bereitgestellt werden können. Die Einrichtungen betreiben sollen die Wohlfahrtsverbände. Für die Stadt bestehe kein Erfordernis, selbst in den Pflegemarkt einzusteigen, so die CDU.

Ratsherr...

Mehr »

CDU will mehr Hygienespender in städtischen Gebäuden

17.02.2020 |
Andreas-Paul Stieber und Pavle Madzirov

Die CDU-Ratsfraktion möchte die Menschen in der nass-kalten Jahreszeit besser vor Krankheitsübertragungen schützen. Darum beantragt sie in der nächsten Sitzung des Personalausschusses am 5. März, dass städtische Verwaltungsgebäude vermehrt mit Spendern zur Händedesinfektion ausgestattet werden sollen – vor allem in den Eingangs- und Besucherbereichen sowie auf den WCs. Zuvor soll die Stadt eine Bestandsaufnahme machen und Bedarfe ermitteln. Ziel der...

Mehr »

OB Geisel setzt politische Grausamkeiten fort: Nach „Umweltspuren“ nun höhere Parkgebühren

19.11.2019 |
Andreas Hartnigk

Die CDU-Ratsfraktion läuft Sturm gegen den jüngsten Vorstoß von Oberbürgermeister Thomas Geisel zur Verteuerung der Parkgebühren. Geisels erbitterter Kampf gegen das Auto nehme nun groteske Züge an, so die CDU. Autofahrende sollen mit aller Macht zum Aufgeben gezwungen werden. „Umweltspuren“, erhöhte Parkpreise und womöglich noch eine City-Maut seien ein Anschlag auf das städtische Leben in Düsseldorf. „OB Geisel will eine tote Stadt“, warnt die Union.

„Herr Geisel veranstaltet einen Marathon politischer Grausamkeiten, statt eine sozial verträgliche Verkehrswende einzuleiten und...

Mehr »

Anfragen und Anträge