CDU kritisiert Kulturpolitik von OB Geisel und Ampel

Aktuelle Grösse: 100%

CDU kritisiert Kulturpolitik von OB Geisel und Ampel

M. Muenter und P. Madzirov
Marcus Münter (l.) und Pavle Madzirov: „Wegen Oberbürgermeister Geisel und der Ampel ist die Kulturpolitik in Düsseldorf erheblich ins Stocken geraten.“
06.09.2019 |
Marcus Münter und Pavle Madzirov

Die CDU-Ratsfraktion wirft dem Ampelbündnis Blockadehaltung vor: Gestern im Kulturausschuss stimmten SPD, Grüne und FDP gegen den CDU-Antrag zur Förderung von Mundart-Musik, ohne für ihr Nein eine überzeugende Begründung zu liefern. Unzufrieden ist die Union auch beim Thema Digitalisierung: Eine von ihr schon lange geforderte Webseite zum Düsseldorfer Kunst- und Kulturangebot geht verspätet an den Start. Ebenfalls verzögert sich das Entwicklungskonzept zur städtischen Clara-Schumann-Musikschule. Wegen Oberbürgermeister Geisel und der Ampel sei die Kulturpolitik erheblich ins Stocken geraten, so die Bilanz der CDU.

Ratsherr Marcus Münter hatte zusammen mit Ratsherrn André Simon die Idee, gezielt Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen, die Düsseldorfer Platt singen. „Musik in heimischer Mundart wird bislang nicht von der Stadt gefördert. Darum wollten wir als CDU ein dreijähriges Pilot-Förderprogramm auflegen lassen. Das wäre ein sinnvolles Stück Heimatpflege gewesen“, sagt Münter. Dem habe sich die Ampelmehrheit aber verweigert. „SPD, Grüne und FDP haben ein gestörtes Verhältnis zum Begriff Heimat. Das wurde in der gestrigen Sitzung deutlich.“

Ratsherr Pavle Madzirov bemängelt die schleppende Digitalisierung im Bereich Kultur: „Eigentlich sollte jetzt im Herbst ein digitaler Kulturführer online gehen. Gestern mussten wir zu unserer Enttäuschung erfahren: Der Starttermin wurde auf Jahresbeginn 2020 verschoben.“ Leider plane die federführende Düsseldorf-Marketinggesellschaft das Portal lediglich als Website. „Wir als CDU hatten uns auch für eine App starkgemacht. Warum die nicht entwickelt wird, wurde uns gestern nicht klar begründet“, kritisiert Madzirov.

Musikschule und Kinderbücherei
Die CDU-Fraktion beanstandet nach wie vor die Stellensituation bei Clara-Schumann-Musikschule und Kinderbücherei Hassels. „Zur Klärung warten wir bei der Musikschule noch immer auf das von Oberbürgermeister Geisel zugesagte Entwicklungskonzept. Das soll nun aber erst im Dezember kommen, obwohl es für das Ende der Sommerpause angekündigt war. Die Kinder auf der Warteliste werden weiter im Ungewissen gelassen“, so Madzirov.

Sein Kollege Münter verweist auf die Kinderbücherei in Hassels: „Seit der OB und die Ampel dort Stellen nicht wiederbesetzt und auch gekürzt haben, sind laut Pressebericht die Ausleihzahlen zurückgegangen. Das ist für uns der Beleg, dass die Stellenstreichungen falsch waren.“