Aktuelle Grösse: 100%

Familie, Kinder und Jugend

Familie, Kinder und Jugend

Düsseldorf ist eine kinder- und familienfreundliche Stadt. Die CDU-Ratsfraktion wird weiterhin alles tun, damit Düsseldorf für Familien attraktiv bleibt. Kinder, Eltern und Großeltern – alle Generationen sollen sich in Düsseldorf wohlfühlen. Arbeiten, Wohnen, Bildung und Betreuung bleiben auch in den kommenden Jahren Schwerpunkte unserer Politik.

Wir sind die Familienpartei
Wir betreiben eine weitsichtige Politik für die Kinder und Jugendlichen von heute und sichern Lebensqualität und Wohlstand der Generationen von morgen. Wir räumen bei allen kommunalen Aufgaben und Entscheidungen den Interessen von Familien einen besonderen Stellenwert ein.
Unsere Bildungspolitik bietet allen Kindern und Jugendlichen bestmögliche Chancen im Leben. Sie ist Garant für ein breit gefächertes, bedarfsorientiertes und vor allem hochwertiges Angebot der Kinderbetreuung. Auch den Ausbau stellen wir sicher.

Die CDU-Ratsfraktion steht dafür, dass die Kindergartenplätze für alle Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt beitragsfrei bleiben und zu 100 Prozent gesichert sind.

Die CDU-Ratsfraktion baut die Betreuung für die unter Dreijährigen bedarfsorientiert aus. Mittelfristig wird für 60 Prozent aller Kinder in diesem Alter ein Betreuungsplatz bereitstehen. Das umfasst auch flexible Öffnungszeiten und die Sicherung der Übermittag-Betreuung. Tages(groß)mütter und -väter verstärken das Betreuungsangebot. Düsseldorf wird seiner bundesweiten Vorreiterrolle als Familienstadt gerecht bleiben. Wir unterstützen die Umsetzung der Strategie- und Zielvereinbarungen zum Audit „Familiengerechte Kommune“, mit dem die Landeshauptstadt zum zweiten Mal für ihre zielgerichtete Familienpolitik vor Ort ausgezeichnet wurde.

Wir machen Politik für Familien, die den unterschiedlichen Lebenssituationen und -planungen Rechnung trägt. Wichtig ist uns die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Daher begleiten wir unsere Familien mit ausreichenden Angeboten in der Kinderbildung und -betreuung.

Pressemitteilungen

CDU unterstützt Neubau der Jugendverkehrsschule

05.06.2019 |
Andreas Hartnigk

Die CDU-Ratsfraktion begrüßt die Pläne der Verwaltung zum Neubau der Jugendverkehrsschule. Das Thema steht heute im Verkehrsausschuss auf der Tagesordnung. Die Stadt erfüllt mit dem angedachten Neubau eine langjährige Forderung der Christdemokraten, die sie zuletzt noch in den vergangenen Haushaltsberatungen gestellt hatten. Im Rat gab es dafür aber damals keine Mehrheit.

Ratsherr Andreas Hartnigk, Vizevorsitzender im Ausschuss,...

Mehr »

Musikschule: OB Geisel und Ampel blockieren weiter Stellenbesetzungen

24.05.2019 |
Pavle Madzirov und Marcus Münter

Die CDU-Fraktion wurde gestern im Rat wieder von Oberbürgermeister Thomas Geisel und dem Ampelbündnis aus SPD, Grünen und FDP ausgebremst: Rot-Grün-Gelb verhinderte erneut einen Abbau der Warteliste an der städtischen Clara-Schumann-Musikschule. Zuvor hatte die CDU beantragt, OB Geisel soll sämtliche Stellenkürzungen zurücknehmen und Lehrkräfte einstellen, damit dort endlich rund 3.150 Kinder und Jugendliche unterrichtet werden können, die derzeit noch auf einen freien Platz warten.

Ratsherr Pavle Madzirov, Vorsitzender im Personalausschuss, wirft dem Oberbürgermeister und der...

Mehr »

Musikschule: CDU wirft Grünen „verlogenes Manöver“ vor

02.05.2019 |
Pavle Madzirov und Marcus Münter

Kopfschütteln bei der CDU-Ratsfraktion: Laut Medienbericht sind die Grünen unzufrieden mit der Stellen- und Raumsituation an der städtischen Clara-Schumann-Musikschule und wollen nun dringend Verbesserungen. Dieser Schwenk sei völlig unglaubwürdig und reiner Populismus, kritisiert die CDU. Noch im vergangenen Dezember habe die Grünen-Fraktion gleichlautende Forderungen der Union im Rat abgelehnt. Das Verhalten der Grünen sei daher an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten.

Ratsherr Pavle Madzirov, Vorsitzender im Personalausschuss, spricht von einem „verlogenen Manöver im Vorgriff...

Mehr »

Anfragen und Anträge

Anfrage: Herkunftssprachlicher Unterricht

26.06.2019 | Pavle Madzirov

Anfrage: Wie und mit welchem zeitlichen Vorlauf informieren die Düsseldorfer Schulen über das Anmeldeverfahren zum herkunftssprachlichen Unterricht (HSU), und in welchen Sprachen werden Anmeldeformulare zur Verfügung gestellt?

Mehr »