Für ein sicheres Düsseldorf: Waffenverbotszone im Hauptbahnhof

Für ein sicheres Düsseldorf: Waffenverbotszone im Hauptbahnhof
27.04.2022
Rolf Tups und Andreas Hartnigk

Gemeinsam mit dem städtischen Ordnungs- und Servicedienst (OSD), der Polizei und Bundespolizei machen wir an der Seite von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und Ordnungsdezernent Christian Zaum Düsseldorf sicherer. Eine wichtige Maßnahme dabei: die Waffenverbotszone in der Altstadt* – und wiederholt auch im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Dort hat die Bundespolizei am vergangenen Wochenende in der Zeit von Freitag bis Sonntag (16 Uhr bis 6 Uhr) das Mitführen von gefährlichen Gegenständen wie Schuss-, Hieb-, Stoß- und Stichwaffen sowie Messern aller Art verstärkt kontrolliert. Wer sich nicht an das Verbot hält, muss mit einem Platzverweis, Bahnhofsverbot, Beförderungsausschluss oder Zwangsgeld rechnen. Wir danken den Beamtinnen und Beamten vor Ort für ihren Einsatz, der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, Reisende, Besucherinnen und Besucher schützt.

*Freitags ab 18 Uhr bis samstags 8 Uhr, samstags ab 18 Uhr bis sonntags 8 Uhr sowie entsprechend vor/an Wochenfeiertagen, Karnevalstagen des 11.11. und Altweiber bis einschließlich Aschermittwoch jeden Jahres.