Aktuelle Grösse: 100%

Pressemeldungen

CDU fordert Ideenwettbewerb für Miteinander der Generationen

06.11.2019 |
Andreas-Paul Stieber

Die CDU-Ratsfraktion will das Zusammenleben der Generationen in Düsseldorf stärken. „Statt einsam Stadt gemeinsam“ lautet die griffige Formel für ein Leitbild, das nach dem Willen der Union im Rahmen eines bundesweiten Ideenwettbewerbs entwickelt werden soll. Für die Auszeichnung der Gewinnerinnen und Gewinner sind laut CDU-Antrag, der heute in den Sozial- und Gesundheitsausschuss kommt, insgesamt 180.000 Euro an Haushaltsmitteln einzustellen. Die...

Mehr »

Jetzt anmelden: CDU-Ratsfraktion lädt ein zum Girls‘ Day

04.02.2019 |
Sabine Schmidt

Am 28. März 2019 veranstaltet die CDU-Ratsfraktion ihren diesjährigen „Girls‘ Day“. Einen ganzen Tag lang erleben Schülerinnen im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren Politik aus nächster Nähe. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Gespräch mit der CDU-Landtagsabgeordneten Angela Erwin, ein Rathausbesuch und ein spannendes Planspiel zur Kommunalpolitik.

CDU-Ratsfrau Sabine Schmidt betreut die weiblichen Gäste an diesem Tag. Sie ist Vizevorsitzende im Gleichstellungsausschuss. „Beim bundesweiten Girls‘ Day lernen Mädchen und junge Frauen Arbeitsfelder kennen, wo das weibliche...

Mehr »

CDU will mehr Still- und Wickelorte in der Stadt

21.03.2018 |
Sabine Schmidt

Gibt es in Düsseldorf genug Still- und Wickelmöglichkeiten für unterwegs? Die CDU-Ratsfraktion möchte ein solches Angebot für Familien in der City und den Stadtteilen ausweiten. Als Partner gefragt sind sowohl die Stadt mit dem Rathaus und weiteren Verwaltungsgebäuden als auch Einzelhandel und Gastronomie. Einen Antrag dazu stellt die Union morgen im Rat.

„Für Familien, die ihre Kinder unterwegs stillen, füttern oder wickeln möchten,...

Mehr »

Girls‘ Day bei der CDU: Jetzt anmelden!

31.01.2018 |
Sabine Schmidt

Am 26. April 2018 veranstaltet die CDU-Ratsfraktion ihren diesjährigen „Girls‘ Day“. Einen ganzen Tag erleben Schülerinnen im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren Politik aus nächster Nähe. Das Angebot ist interessant: Neben grundlegenden Informationen stehen ein Rathausbesuch und ein spannendes Planspiel zur Kommunalpolitik auf dem Programm.

Beim bundesweiten Girls‘ Day lernen Mädchen und junge Frauen Arbeitsfelder kennen, wo das weibliche Geschlecht noch in der Minderzahl ist. Dazu gehört nach wie vor die Politik. „Frauen sind hier genauso gefragt, ihr Wissen und Engagement...

Mehr »

CDU will Jungenkalender als App

27.10.2015 |
Sabine Schmidt und Andreas Auler

Die CDU-Ratsfraktion hält an ihrer Idee für einen Jungenkalender fest. Im Gleichstellungsausschuss stellte sie heute dazu einen Haushaltsbegleitantrag. Doch die Ampelvertreter verschoben die Beratungen auf die nächste Sitzung Anfang Dezember.

„Die Entscheidung wurde von der Ampel leider vertagt. Rot-Grün-Gelb braucht noch Zeit, um am Etat des Gleichstellungsbüros herumzudoktern. In der Schule nennt man so was: Hausaufgaben vergessen“, sagt Ratsfrau Sabine Schmidt, stellvertretende Ausschussvorsitzende.

Die CDU wollte eigentlich den Jungenkalender auf den Weg bringen. „Dieses...

Mehr »

Jungenbelange: SPD und Grüne mauern weiter

17.06.2015 |
Sabine Schmidt und Andreas Auler

Der Streit zwischen CDU und Ampel im Gleichstellungsausschuss über eine faire Berücksichtung auch von Jungeninteressen reißt nicht ab. Gestern wiesen SPD und Grüne einen Antrag der CDU-Ratsfraktion erneut ohne stichhaltige Begründung zurück. Die Union hatte gefordert, bei einem geplanten Informationstag zur aktuellen Jungenforschung mehrere wissenschaftliche Ansätze zu Wort kommen zu lassen. Zudem sollte die Situation von Jungen mit...

Mehr »

CDU für Gleichstellung – aber ohne Knebelplan aus Europa

28.05.2015 |
Andreas Auler

Die CDU argumentiert heute im Rat gegen einen Gleichstellungs-Aktionsplan nach europäischen Vorgaben. „Ein solcher Plan klingt nur gut, bringt aber schwere Nachteile in der Praxis – abgesehen von Selbstverständlichkeiten, die längst Standard sind. Geschlechtergerechtigkeit lässt sich anders besser herstellen. Wir wollen lieber den bewährten Düsseldorfer Weg weitergehen“, betont Ratsherr Andreas Auler, Mitglied im Gleichstellungsausschuss.

Hintergrund ist die Forderung der Ampelkoalition, Düsseldorf soll der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern beitreten...

Mehr »

CDU sauer: Verwaltung bockt bei Jungenkalender

20.05.2015 |
Sabine Schmidt und Andreas Auler

Die CDU-Ratsfraktion rügt das Gleichstellungsbüro der Stadt. „Einen einstimmigen Beschluss, der aus dem Gleichstellungsausschuss kommt, setzt das Büro nicht um. Das erleben wir gerade beim Jungenkalender“, kritisiert Ratsfrau Sabine Schmidt als stellvertretende Ausschussvorsitzende.

Konkret hatte der Ausschuss auf Antrag der CDU im letzten Herbst die Verwaltung mit der Erarbeitung eines Konzepts für einen Taschenkalender speziell...

Mehr »

Girls’ Day bei der CDU: Politik besser verstehen

23.04.2015 |
Sabine Schmidt

Die CDU-Ratsfraktion richtete gestern zum zweiten Mal den „Girls’ Day“ aus. Ein Dutzend Mädchen und junge Frauen im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren waren in die Düsseldorfer Geschäftsstelle gekommen, um die Betriebsgeheimnisse von Politik kennenzulernen.

Die Besucherinnen wurden nicht enttäuscht: Auf dem ganztägigen Programm standen neben Führungen durch Landtag und Rathaus auch Gespräche mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Peter Preuß sowie mit CDU-Mitgliedern von Rat und Jugendrat.

Zunächst wurde die Gruppe aber von Ratsfrau Sabine Schmidt begrüßt, der stellvertretenden...

Mehr »

Gleichstellungs-Duden: „Krampfig statt kreativ“

06.03.2015 |
Sabine Schmidt

In der Diskussion um die städtische Broschüre „Klartext. Eine Arbeitshilfe für geschlechtergerechtes Formulieren“ teilt die CDU-Ratsfraktion ausdrücklich nicht die Auffassung der Gleichstellungsbeauftragten. Elisabeth Wilfahrt hatte die Veröffentlichung des Leitfadens mit Verweis auf ihre Amtsvorgängerin begründet.

„Frau Wilfahrt übt sich in der berühmten Kunst, es nicht gewesen zu sein“, meint Ratsfrau Sabine Schmidt, stellvertretende Vorsitzende im Gleichstellungsausschuss. „Natürlich ist sie in der Verantwortung. Sie hätte auch anders entscheiden können. Das wäre sicher besser...

Mehr »

Seiten