Wachsende Stadt braucht auch mehr Sportplätze

Aktuelle Grösse: 100%

Wachsende Stadt braucht auch mehr Sportplätze

Dirk-Peter Sültenfuß
Dirk-Peter Sültenfuß: „Die Sport-Infrastruktur muss mit der Bevölkerung mitwachsen.“
11.03.2020 |
Dirk-Peter Sültenfuß

Weil Düsseldorf wächst, soll die Stadt mehr Sportplätze bauen. Das fordert die CDU-Ratsfraktion. Sie sieht vor allem einen erhöhten Bedarf an Außensportanlagen in bewohnerstarken Bezirken. Heute im Sportausschuss fragt die CDU an, wie viele Reserveflächen pro Stadtteil die Verwaltung noch in der Hinterhand hat.

Ratsherr Dirk-Peter Sültenfuß, Vizevorsitzender im Sportausschuss, verdeutlicht: „Für uns als CDU ist wichtig: Die Sport-Infrastruktur muss mit der Bevölkerung mitwachsen. Sportlerinnen und Sportler brauchen auch weiterhin beste Bedingungen für Training und Wettkämpfe. Dies vor dem Hintergrund, dass Düsseldorfer Sportvereine 13 Prozent mehr Mitglieder seit 2010 verzeichnen.“

Sorgen macht sich Sültenfuß um das Angebot an Sportplätzen. „Was heute neu gebaut wird, sind meistens Sporthallen von Schulen. Ebenso nötig sind aber neue Außensportflächen – besonders in den stark wachsenden Stadtbezirken.“

Städtebau: Sport von Anfang an mitdenken
Der CDU geht es in ihrer Anfrage auch darum, wie Sportflächen bei geplanten Städtebauprojekten berücksichtigt und auch gesichert werden. „Wenn Sportanlagen in einem neuen Baugebiet grundsätzlich möglich sind, sollten sie auch geschaffen werden“, so Sültenfuß. Der Druck auf den Düsseldorfer Grundstücksmarkt sei groß. „Trotzdem darf der Sport nicht zu kurz kommen. Er muss von Anfang an mitgedacht werden. Deshalb kündigen wir bereits heute einen Antrag an, falls die Verwaltung bisher nicht genügend Sportflächen reserviert hat.“