Quartiersentwicklung Benrodestraße/Marbacher Straße

Quartiersentwicklung Benrodestraße/Marbacher Straße
Benrather Rochade
Sitzung am 07.04.2022
Rolf Tups

Ergänzungsantrag der Ratsfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Sitzung des Rates am 7. April 2022

Antrag:

[…]

  1. beauftragt die Verwaltung, einen geeigneten Alternativstandort für die Jugendkultureinrichtung "Spektakulum" zu suchen und zu prüfen, unter welchen Rahmenbedingungen die Jugendkultureinrichtung "Spektakulum" an diesem Ersatzstandort untergebracht werden kann. Die – möglichst nahtlose – Fortsetzung des „Spektakulum“ steht dabei nicht in Frage.

Der Rat beauftragt die Verwaltung, in der weiteren Planung folgende Eckpunkte zu berücksichtigen:

  • Umsetzung der gezeigten Kombination von Dachbegrünung und Photovoltaikanlagen auf allen Schul- und Sporthallendächern, die nicht als Schulhof genutzt werden;
  • Prüfung, die Dachbegrünung auch auf den Schulgebäuden intensiv auszuführen;
  • Schaffung zusätzlicher entsiegelter Flächen und Begrünung auf den Schulhöfen im EG, unter Beachtung der Barrierefreiheit und unter Beteiligung der Schulgemeinschaften bei der Planung (zum Beispiel für Schulgärten und Erlebnispausenhof) und größtmöglichem Erhalt der Bestandsbäume;
  • Prüfung, wie die Schulhoffläche für die Realschule vergrößert werden kann (beispielsweise über einen gemeinsamen Schulhof beider Schulen)
  • in der Planung der Sportanlagen zusätzliche Lagerflächen für externe Nutzerinnen und Nutzer (Sportvereine etc.) zu berücksichtigen;
  • die Sternwarte auf den Dachflächen der Schule möglichst mit einem zusätzlichen separaten Zugang für externe Nutzerinnen und Nutzer zu realisieren;
  • Beachtung des Ratsbeschlusses zur Wärmewende bei städtischen Gebäuden (möglichst Realisierung des Anschlusses an die Fernwärme, alternative Wärmeerzeugungsanlagen auf erneuerbaren Energieträgern basieren) (RAT/039/2022 vom 03.02.2022);
  • Beachtung des Ratsbeschlusses zu nachhaltigem Bauen (DGNB Gold zertifizierfähig; Prüfung, welche Elemente nach „Cradle to cradle“-Prinzipien geplant und gebaut werden können) (RAT/317/2021 vom 29.04.2021);
  • Sicherung des sommerlichen Hitzeschutzes u. a. auch für die Schulhöfe auf den Dächern (Verschattung, Begrünung);
  • Beachtung des Beschlusses des Umweltausschusses zu Artenschutz bei Bau- und Renovierungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden (19/ 55/2019 vom 06.06.2019).

Der Rat beauftragt die Verwaltung, bis zum geplanten Nutzungsstart

  • die Leistungsfähigkeit der ÖPNV-Verbindungen von und zu den Haltestellen im Umfeld des Plangebietes zu analysieren und bei Bedarf zu verbessern;
  • die im Umfeld des Plangebietes vorgesehenen Maßnahmen zur Verbesserung der Radinfrastruktur nach Möglichkeit umzusetzen und den Lückenschluss auf der Paul-Thomas-Straße zwischen Münchener Straße und Bonner Straße zu prüfen;

Der Rat beauftragt die Verwaltung,

  • einen regelmäßigen Informationsfluss im weiteren Planungsverfahren zwischen IDR, Verwaltung und Politik sicherzustellen und dazu eine Projektgruppe mit allen Fraktionen einzurichten;
  • für die Baufelder 2 und 3 sowie die Nachnutzung des bisherigen Schulstandortes an der Wimpfener Straße die vorgesehenen Verfahren und einen Zeitplan vorzulegen;
Rolf Tups