Fußgängerbeauftragte/-r für die Landeshauptstadt Düsseldorf und Einrichtung einer „Kleinen Kommission Fußverkehr“

Fußgängerbeauftragte/-r für die Landeshauptstadt Düsseldorf und Einrichtung einer „Kleinen Kommission Fußverkehr“
Fußgänger Rheinuferpromenade
Sitzung am 16.09.2021
Rolf Tups

Änderungsantrag der Ratsfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu TOP 45.5, Vorlage RAT/454/2021, in der Ratssitzung am 16. September 2021

Antrag:

Die Verwaltung wird gebeten, ein Konzept zu entwickeln, das für die Belange der Nahmobilität – insbesondere für Fußgänger/-innen – Beauftragte bzw. Ansprechpartner/-innen in der Verwaltung vorsieht. Das möglichst bis Jahresende 2021 vorzulegende und in die Stufe 2 des Mobilitätsplans D einzupassende Konzept soll aufzeigen, welche Modelle es gibt und was für Düsseldorf gewählt werden soll. Es soll beschreiben, wo die Personen angesiedelt sein sollen, mit welchen Aufgaben sie betraut werden und wie das für die Bürgerschaft transparent gemacht wird. Die Empfehlungen der „Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW“ (AGFS) werden berücksichtigt.

Begründung:

Erfolgt mündlich.

Rolf Tups, Angela Hebeler und Norbert Czerwinski