Antrag: YouTuber- und Influencer-Festival in Düsseldorf an den Start bringen

Aktuelle Grösse: 100%

Antrag: YouTuber- und Influencer-Festival in Düsseldorf an den Start bringen

19.03.2019 | Rüdiger Gutt
Antrag:

Der Rat beauftragt die Verwaltung mit der Konzeption und Planung eines mehrtägigen YouTuber[1]- und Influencer[2]-Festivals. Eine erste Vorstellung von Ideen, möglichen Konzepten und eines Kostenrahmens soll bis zur Sommerpause 2019 im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften erfolgen.




[1] Als „YouTuber“ werden Personen bezeichnet, die als Erstellerinnen oder Ersteller von YouTube-Inhalten bekannt sind und durch ihre Videos auf der Video-Sharing-Website „YouTube“ große Popularität genießen. Einige YouTube-Persönlichkeiten haben Firmensponsoren, die für die Produktplatzierung in ihren Clips oder die Produktion von Online-Anzeigen bezahlen.

[2] Als „Influencer“ werden Personen bezeichnet, die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in einem oder mehreren sozialen Netzwerken Vorbildcharakter haben und gleichzeitig als Werbebotschafter auftreten.

 

Begründung:

Während Köln mit der „Gamescom“ alljährlich die nach Ausstellungsfläche und Anzahl der Besucherinnen und Besucher weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele veranstaltet, hat Düsseldorf im Bereich „New Social Media“ bislang wenig zu bieten. Um dies zu ändern und gleichzeitig ein echtes Alleinstellungsmerkmal zu gewinnen, sollte die Stadt möglichst ab 2020 ein YouTuber- und Influencer-Festival etablieren.

Einzelnen YouTubern bzw. Influencern folgen im Internet mehr als 14 Millionen Menschen[1] – vor allem Kinder und Jugendliche. Diese Gruppe an Düsseldorf als Veranstaltungsort zu binden, würde für die Stadt einen hohen Werbewert mit großer Reichweite bedeuten.

Die CDU-Ratsfraktion setzt sich deshalb dafür ein, dass die Stadt ein YouTuber- und Influencer-Festival – z. B. an einem Wochenende – in Düsseldorf organisiert.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Beteiligung der bekanntesten YouTuber und Influencer vor allem aus Deutschland, aber auch aus Europa und der Welt. Die Schlüsselbereiche Gaming, Entertainment/Lifestyle, Beauty, Travel und Music sollen hier besonders berücksichtigt werden.

Bei mehreren Live-Auftritten erhalten die YouTuber und Influencer die Möglichkeit, ihren Fans ganz nah zu sein. Überlegenswert sind hier Live-Online-Gaming-Events und Live Entertainment (Music/Beauty etc.) auf einer Bühne vor dem Rathaus oder auch Autogrammstunden auf dem Burgplatz. Kleinere begleitende Veranstaltungen an verschiedenen Orten (Alte Kämmerei, Zakk, Stahlwerk etc.) sind ebenso denkbar wie ein großes Abschlussfest in der Arena unter Teilnahme aller Stars.

Düsseldorf kann sich so noch stärker als moderne, jugend- und internetfreundliche Stadt präsentieren und gleichzeitig positive Effekte für die lokale Wirtschaft (z. B. durch Einkäufe, Übernachtungen usw.) erzielen. Ein Ziel im Stadt- und Tourismus-Marketing soll deshalb die dauerhafte Etablierung dieses Events sein, damit es zum festen Bestandteil der YouTuber- und Influencer-Community wird.


[1] Dies ist z. B. bei den Zwillingen „Lisa und Lena“ aus Stuttgart der Fall (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Lisa_und_Lena).

 

André Simon