Antrag: Instagramability des Tourismus-Standorts Düsseldorf steigern

Antrag: Instagramability des Tourismus-Standorts Düsseldorf steigern
Sitzung am 26.05.2020
Klaus Mauersberger

Die Landeshauptstadt Düsseldorf nutzt die bestehenden Möglichkeiten für ihren Auftritt im Internet im Moment bei Weitem nicht aus. So wurde z. B. im Bereich Instagramability bislang weder ein Claim entwickelt, der die Unverwechselbarkeit des Standorts herausstreicht, noch sind im Stadtbild entsprechende Symbole sichtbar.

Als Vorbild für eine erfolgreiche Instagram-Strategie kann die niederländische Stadt Amsterdam dienen: Hier wurden bereits vor Jahren die beiden Claims „#Iamsterdam“ und  „#Youandiamsterdam“ entwickelt und erfolgreich vermarktet. So findet man heute bei der Ankunft am Amsterdamer Flughafen Schiphol einen Claim als Symbol mit zwei Metern Höhe und 23,5 Metern Länge, das direkt zu einem ersten „I-amsterdam-Selfie“ einlädt. Ähnliche Logos sind an markanten Stellen in der Stadt aufgestellt, z.B. am Sloterplas-See (stehend und liegend als Free-Running- und Parcour-Areal) bzw. an wechselnden Standorten von Festivals und Feierlichkeiten.

Bis Dezember 2018 befanden sich die Buchstaben auch auf dem Museumplein im Zentrum der Stadt und waren dort ein sehr beliebter Anziehungspunkt für Touristinnen und Touristen. Auf Bitten der Stadt Amsterdam wurden sie dort jedoch entfernt, weil sie zu viele Menschen anzogen und der Standort nur begrenzten Raum bot. Bevor die Buchstaben auf dem Museumplein aufgestellt worden waren, waren sie durch das ganze Land getourt. Jetzt reisen sie wieder durch Amsterdam und Umgebung, um die Aufmerksamkeit auf weniger bekannte Stadtteile, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zu lenken.

Die CDU-Ratsfraktion will die Sichtbarkeit des Tourismus-Standorts Düsseldorf langfristig verbessern und ausbauen. Wir fordern deshalb, dass die Verwaltung gemeinsam mit Düsseldorf Marketing und Düsseldorf Tourismus jetzt endlich ein Konzept zur Steigerung der städtischen Instagramability aufsetzt und schnellstmöglich mit der Umsetzung beginnt.

Antrag:

Die Verwaltung sowie Düsseldorf Marketing und Düsseldorf Tourismus werden beauftragt, ein Konzept zur Verbesserung der Instagramability des Standorts Düsseldorf zu entwickeln. Hierin enthalten sein sollen wenigstens fünf alternative Vorschläge für international verständliche Hashtag-Claims, die die Einzigartigkeit und den Charakter unserer Heimatstadt verkörpern. 

Das Konzept soll dem Ausschuss samt Kostenschätzung spätestens zu den kommenden Etatberatungen zur Beschlussfassung vorgelegt und im Anschluss schnellstmöglich umgesetzt werden.

Klaus Mauersberger