Anfrage: Schul-Sonderfahrten – wird der Schulsport eingeschränkt?

Aktuelle Grösse: 100%

Anfrage: Schul-Sonderfahrten – wird der Schulsport eingeschränkt?

04.12.2019 | Dirk-Peter Sültenfuß

Sport ist wichtig für die ganzheitliche kindliche Entwicklung. Dabei nimmt der Schulsport eine besondere Stellung ein. Durch ihn sollen Kinder und Jugendliche angeregt und befähigt werden, mit regelmäßigem Sporttreiben die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und Gesundheit bis ins hohe Alter zu erhalten.

Schulsport findet dabei nicht nur auf schuleigenen Sportanlagen statt, sondern auch häufig in dezentralen Einrichtungen oder Sportstätten Dritter. Bestes Beispiel ist der Schwimmunterricht, der angesichts der hohen Zahl von Kindern und Jugendlichen, die nicht sicher schwimmen können, von besonderer Bedeutung ist und dabei helfen kann, im Ernstfall Leben zu retten.

Wie Medien berichteten, möchte die Verwaltung die Zahl der Sonderfahrten für Schülerinnen und Schüler verringern.[1] Deshalb sollen die Regeln entsprechend angepasst werden.

Die CDU-Ratsfraktion setzt sich seit vielen Jahren intensiv für die Stärkung des Schulsports in Düsseldorf ein. Grundsätzlich unterstützen wir den Vorschlag, Busfahrten beispielsweise zu Schwimmbädern und externen Sportplätzen darauf zu überprüfen, inwieweit sie erforderlich sind und ob es zumutbare Alternativen gibt. Dies darf aber weder zu Lasten des Schulsports noch des übrigen Fachunterrichts gehen. Deshalb möchten wir uns über die Hintergründe und die möglichen Auswirkungen der Regeländerung genauer informieren.




[1] Vgl. Rheinische Post vom 18.11.2019.

 

Anfrage:
  1. Wie viele der seit 2014 durchgeführten „Schul-Sonderfahrten“ dienten dazu, dass Schülerinnen und Schüler am Schulsport an sogenannten anderen Unterrichtsorten teilnehmen konnten (aufgeschlüsselt nach Jahren)?
  2. Welche Auswirkungen haben die von der Verwaltung angestrebten neuen Regeln für Sonderfahrten darauf, ob und wie Sportunterricht künftig außerhalb des Schulareals abgehalten wird?
  3. Wie stellt die Verwaltung sicher, dass durch die Änderungen weder die Unterrichtszeiten des Sports noch die anderer Fachstunden beschnitten, noch bestimme Sportarten nicht mehr unterrichtet werden?