Änderungsantrag zum Haushaltsplan-Entwurf 2020: Stadtteilmarketing verbessern

Aktuelle Grösse: 100%

Änderungsantrag zum Haushaltsplan-Entwurf 2020: Stadtteilmarketing verbessern

05.11.2019 | Klaus Mauersberger
Antrag:

Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften beauftragt die Verwaltung, gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer, den lokalen Interessen- und Werbegemeinschaften sowie der Düsseldorf Marketing GmbH Konzepte zur Verbesserung des Marketings in den einzelnen Düsseldorfer Stadtteilen zu entwickeln. Ein besonderer Schwerpunkt soll hierbei auf den Bereichen Einzelhandel, Tourismus und Gastronomie liegen.

Die für die Umsetzung des Projekts erforderlichen Haushaltsmittel werden bis zu einer Höhe von jährlich 100.000 Euro für die Haushaltsjahre 2020 und 2021 in den Etat eingestellt. Die Entwürfe der Konzepte werden dem Ausschuss bis spätestens Herbst 2021 vorgestellt.

Begründung:

Düsseldorf ist eine lebendige Stadt. Dies gilt nicht nur für die bekannten Highlights im Stadtzentrum wie Königsallee, Altstadt und Schadowstraße. Auch in den verschiedenen Stadtteilzentren vom Benrather Markt über die Luegallee bis zur Westfalenstraße pulsiert das Leben. Die 50 Düsseldorfer Stadtteile bieten dabei eine außerordentliche Vielfalt an Angeboten, die sich jeweils vor dem Hintergrund der individuellen örtlichen Gegebenheiten, sozialen Strukturen und Traditionen in den Stadtteilen entwickelt haben. Diese besonderen Merkmale sollen nun als Basis für ein Stadtteilmarketing genutzt werden.

Die CDU-Ratsfraktion möchte die Stadtteile weiter fördern, damit diese auch in Zukunft allen Bürgerinnen und Bürgern eine besondere Lebensqualität ermöglichen. Stadtteilbewohnerinnen und  -bewohner, Düsseldorferinnen und Düsseldorfer aus anderen Quartieren, auswärtige Gäste sowie Unternehmen sollen motiviert werden, die Viertel und ihre Vorzüge zu entdecken und zu besuchen. Einen wichtigen Beitrag hierzu stellt aus unserer Sicht ein entsprechendes Stadtteilmarketing-Konzept dar, das bislang nur in Ansätzen besteht. Wir sind deshalb daran interessiert, alle relevanten Akteurinnen und Akteure mit ihren Vorstellungen an der Erarbeitung neuer zukunftsweisender Konzepte zu beteiligen.