Änderungsantrag zum Haushaltsplan-Entwurf 2020: Mädchen- und Frauensport an der Basis fördern

Aktuelle Grösse: 100%

Änderungsantrag zum Haushaltsplan-Entwurf 2020: Mädchen- und Frauensport an der Basis fördern

13.11.2019 | Dirk-Peter Sültenfuß
Antrag:

Der Sportausschuss beauftragt die Verwaltung, ein Programm zur Förderung von Maßnahmen und Projekten des Frauen- und Mädchensports zu erarbeiten.

Förderwürdige Maßnahmen können hier u. a. sein:

  • Qualifizierungsmaßnahmen im Trainerbereich
  • Kooperation mit Kindertagesstätten bzw. Schulen
  • Einsatz von Übungsleiterinnen und Übungsleitern zur Unterstützung von Sportgruppen in Kindertagesstätten und Schulen
  • Durchführung von Turnieren (ggf. in Kooperation mit Schulen)

Ziel soll sein, den Frauen- und Mädchensport in der Breite zu fördern, um so die Basis für eine nachhaltige Entwicklung zu stärken.

Der Eigenanteil der jeweiligen Projektträger/Vereine beträgt dabei jeweils ein Drittel.

Zur Umsetzung des Programms wird der Ansatz im Produkt 4242101 (Förderung des Nachwuchs-, Breiten-, Leistungs- und Schulsports; Bewegungs- und Sport- und Talentförderung), Konto 53170000 (Transferaufwendungen), des Haushaltsplan-Entwurfs 2020 und der Folgejahre um jeweils 50.000 Euro erhöht.

Begründung:

Eine Begründung erfolgt ggf. mündlich.