Änderungsantrag zum Haushaltsplan-Entwurf 2020: Besetzung von zwei Stellen bei den Düsseldorfer Symphonikern

Aktuelle Grösse: 100%

Änderungsantrag zum Haushaltsplan-Entwurf 2020: Besetzung von zwei Stellen bei den Düsseldorfer Symphonikern

14.11.2019 | Friedrich G. Conzen
Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die bisher vakanten Stellen einer Wechselposaune und eines Cello tutti im Orchester der Düsseldorfer Symphoniker für das Jahr 2020 wiederzubesetzen und die erforderlichen Mittel im Haushalt 2020 ff. bereitzustellen.

 

Begründung:

Adam Fischer ist seit der Spielzeit 2015/2016 Principal Conductor der Düsseldorfer Symphoniker. Seitdem hat das Orchester zwei bedeutende Preise gewonnen: den BBC Music Magazine Award und das Opus Klassik. Beide Auszeichnungen belegen, wie hervorragend die Zusammenarbeit zwischen Orchester und Adam Fischer gelingt.

Einen ganz wesentlichen Anteil am  Erfolg der Düsseldorfer Symphoniker hat auch Axel Kober, der seit der Spielzeit 2008/2009 Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein ist.

Die Düsseldorfer Symphoniker leisten besonders viel: Sie spielen sowohl in der Tonhalle als auch bei den Aufführungen der Deutschen Oper am Rhein und gehen zusätzlich auf Tournee. Seit Adam Fischer das Orchester künstlerisch prägt, hat sich die Zahl der Tourneeanfragen deutlich erhöht. Als Botschafter der Landeshauptstadt Düsseldorf sind die Düsseldorfer Symphoniker mit großem Erfolg in den Partnerstädten Moskau und Warschau aufgetreten. Auch eine Konzertreise in Spanien hatte jüngst eine sehr gute Resonanz.

Die CDU-Fraktion setzt sich dafür ein, die hohe künstlerische Qualität und das umfassende Leistungsspektrum des Orchesters dauerhaft zu sichern. Dazu ist die Besetzung der vakanten Stellen bei den Düsseldorfer Symphonikern unbedingt erforderlich. Dringendster Handlungsbedarf besteht derzeit an den Positionen von Wechselposaune und Cello tutti.

Aktuell sind beim Orchester der Landeshauptstadt 121 von 130 Stellen besetzt. Diese Zahl erscheint gering im Vergleich zu anderen Klangkörpern, die eine vergleichbare Aufgabenfülle bewältigen. Denn das Gürzenich-Orchester in Köln, das eine zentrale Bezugsgröße für Düsseldorf ist, verfügt über 131 Musiker/innen. Die Staatskapelle Berlin besteht aus 136 Musiker/innen, und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg umfasst 134 Musizierende.

Seit Januar 2019 gilt für die Düsseldorfer Symphoniker ein Haustarifvertrag. Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung, um das Orchester der Landeshauptstadt mit dem der Domstadt gleichzustellen – und damit auch zu ermöglichen, dass unsere Stadt als Arbeitgeberin im Wettbewerb um musikalische Spitzenkräfte weiterhin mithalten kann.

Auch langfristig ist es notwendig, bei den Düsseldorfer Symphonikern eine zukunftsfähige Struktur aufzubauen. Daher fordern wir als CDU die Besetzung der beiden Stellen Wechselposaune und Cello tutti im Jahr 2020 sowie die Bereitstellung entsprechender Haushaltsmittel. Perspektivisch sollen alle freien Stellen in den nächsten Jahren besetzt werden.

Pavle Madzirov