Personal, Technik und Organisation

Aktuelle Grösse: 100%

Personal, Technik und Organisation

Personal und Organisation

Düsseldorf kann stolz sein auf seine Verwaltung. Deren Angebote sind so, wie Bürgerinnen und Bürger sie sich wünschen – vielfältig, serviceorientiert und persönlich. Dahinter steht ein Verständnis von kommunaler Aufgabenerfüllung, für das wir als CDU-Ratsfraktion werben: Die Düsseldorfer Ämter und Institute wie auch die städtischen Tochterunternehmen sind moderne Dienstleister.

Die Verwaltung der Landeshauptstadt ist mit über 9.500 Beschäftigten größter Arbeitgeber der Stadt, davon sind 55 Prozent Frauen. Der Anteil schwerbehinderter Menschen liegt mit fast sieben Prozent über den gesetzlichen Vorgaben. Die Stadtverwaltung legt großen Wert auf Ausbildung und Qualifizierung. Das bringt gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und garantiert einen gleichbleibend guten Service. Engagierten Nachwuchskräften bieten sich interessante Perspektiven in 30 Berufen. Mehr als 500 junge Leute sind zurzeit in der Ausbildung.

Die Stadt ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber: Flexible Arbeitszeitmodelle machen es Eltern leicht, Kinderbetreuung und Beruf besser in Einklang zu bringen. Damit wird Düsseldorf seiner sozialpolitischen Verantwortung vorbildlich gerecht.

Pressemitteilungen

Musikschule: CDU fordert von OB Geisel Ende des Spardiktats

08.11.2019 |
Pavle Madzirov

Statement von CDU-Ratsherrn Pavle Madzirov, Vorsitzender im Personal- und Organisationsausschuss sowie Mitglied im Kulturausschuss, zum Entwicklungskonzept für die städtische Clara-Schumann-Musikschule:

„Das ist kein brauchbares Konzept, sondern ein Bildungsverhinderungs-Programm zu Lasten von Lehrenden und Lernenden. OB Geisel lässt Kinder, Eltern und Lehrkräfte brutal im Stich. Er unternimmt zu wenig, um die lange Warteliste an der Clara-Schumann-Musikschule abzubauen....

Mehr »

CDU nimmt Verwaltung vor Geisel-Kritik in Schutz

01.10.2019 |
Rüdiger Gutt

Die CDU-Ratsfraktion findet die scharfe Kritik von Oberbürgermeister Thomas Geisel an seiner eigenen Verwaltung wegen der Steine-Aktion unter der Rheinkniebrücke „stillos und unangebracht“. Der OB rücke in aller Öffentlichkeit von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab und setze sie öffentlichem Unmut aus. Das sei ein ungeheuerlicher Vorgang. Geisel verstoße damit als Dienstherr gegen die Fürsorgepflicht gegenüber seiner Belegschaft, so die CDU.

„Die Führungsqualität eines Vorgesetzten erkennt man daran, wie er mit seinen Beschäftigten umgeht“, sagt Fraktionsvorsitzender...

Mehr »

CDU mit eigenen Ideen für mehr Radtourismus

18.09.2019 |
Christian Rütz und André Simon

Die CDU-Fraktion will den Ratsantrag von SPD und Grünen zur Förderung des Radtourismus in wichtigen Punkten konkreter fassen und ergänzen. Beitritt Düsseldorfs zum Verein Radregion Rheinland, Einführung des dort verwendeten Knotenpunktsystems zur Planung von Radtouren sowie Fortbestand der Navigations-App „RADschlag“ sind für die CDU zentrale Anliegen in ihrem Änderungsantrag. Zudem soll die Stadt Bett-und-Bike-Hotels bei der Errichtung von...

Mehr »

Anfragen und Anträge

Anfrage: Millionengrab Alte Kämmerei?

18.11.2019 | Rüdiger Gutt

Anfrage: Welche Ämter und Einrichtungen der Stadt haben ihren Sitz aufgeben müssen, weil deren Standorte von ausgelagerter Kämmerei/Geschäftsbuchhaltung, Stadtkasse und dem Steueramt bezogen wurden, und wohin wurden sie dann jeweils verlegt?

Mehr »