Aktuelle Grösse: 100%

Trauer um Hans Funk

Rüdiger Gutt (l.) und der verstorbene Hans Funk
22.10.2018 |
Rüdiger Gutt

Die CDU-Ratsfraktion trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Hans Funk, der am gestrigen Sonntag nach langer Krankheit im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Funk war von 1975 bis 1999 Mitglied im Rat der Stadt Düsseldorf und amtierte von 1989 bis 1994 als Zweiter Bürgermeister. Den Vorsitz der CDU-Fraktion hatte er von 1984 bis 1997 inne. Nach seinem Ausscheiden aus dem Rat wirkte Funk noch zehn Jahre als Bürgermitglied im Kulturausschuss mit. Der gebürtige Duisburger war im Hauptberuf Lehrer und leitete seinerzeit die ehemalige Hauptschule Kartause-Hain-Schule an der Borbecker Straße in Unterrath.

Fraktionsvorsitzender Rüdiger Gutt würdigt den Verstorbenen: „Hans Funk war eine starke und allseits geachtete Persönlichkeit. Er prägte das kommunalpolitische Düsseldorf von Mitte der 70er- bis Ende der 90er-Jahre deutlich mit. Fast 13 Jahre lang stand er an der Spitze der CDU-Ratsfraktion. Er hat unsere Fraktion strategisch klug und menschlich vorbildlich geführt. Zu den Schwerpunkten seiner Ratsarbeit zählten Bildungspolitik und die städtische Personalorganisation. So war Hans Funk im Schul- wie auch im Personalausschuss stellvertretender Vorsitzender, zudem schulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. Darüber hinaus gehörte er viele Jahre dem Haupt- und Finanzausschuss sowie dem Ältestenrat an. Das Mitgefühl aller Kolleginnen und Kollegen gilt heute seiner Frau und seiner Familie. Wir trauern mit ihnen um Hans Funk und werden sein Angedenken in Ehren halten.“