Die Schnecke hat ihre Behausung. Der Mensch muss sich seine suchen.

Aktuelle Grösse: 100%

Die Schnecke hat ihre Behausung. Der Mensch muss sich seine suchen.

Schnecke sucht Behausung

Zum Beispiel in Düsseldorf. Da gibt es Wohnraum in allen Preislagen. Und weil die Einwohnerzahl steigt, brauchen wir mehr davon. Gleichzeitig wollen wir die Grün-Oasen hier erhalten. Denn sie sind unentbehrlich für die Lebensqualität und den Klimaschutz. In dieser Situation hilft das CDU-Handlungskonzept „Zukunft Wohnen.Düsseldorf“. Darin haben wir konkrete Lösungen für ein wachsendes Wohnraum-Angebot entwickelt, das den vielfältigen Wünschen von Familien, Jüngeren, Älteren, Menschen mit Behinderung und Wohngruppen entspricht. Ein wichtiges soziales Element ist dabei die 40-Prozent-Quote für öffentlich geförderte und preisgedämpfte Wohnungen in größeren Neubaugebieten. So legen wir den Grundstein für mehr als 14.000 neue Wohnungen in den kommenden Jahren. Und das schon gar nicht im Schneckentempo.

Mehr Wohnraum bekommen wir auch dadurch, dass alte Industrie- und Gewerbeflächen neu besiedelt (z. B. Hohenzollernwerk/Grafental, Gerresheimer Glashütte/Glasmacherviertel) und Büros in Wohnungen (z. B. Thyssen-Trade-Center) umgewandelt werden. Für die Belebung des Düsseldorfer Wohnungsmarkts sorgen außerdem unsere stadteigenen Förderprogramme. Damit können sich beispielsweise mobilitätseingeschränkte Menschen ihre vier Wände barrierefrei gestalten oder Familien mit Kindern schneller ihr Häuschen leisten.