CDU für neues Kombi-Bad in Flingern

Aktuelle Grösse: 100%

CDU für neues Kombi-Bad in Flingern

Dirk-Peter Sültenfuß: „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten, dass das Bäderkonzept 2020 zügig umgesetzt wird.“
17.11.2016 |
Dirk-Peter Sültenfuß

Die CDU-Fraktion stimmte heute im Rat für den Neu- und Umbau des Allwetterbads in Flingern zum Kombi-Bad. Beschlossen wird damit auch die Sanierung des Freibads.

Für Ratsherrn Dirk-Peter Sültenfuß, den Vizevorsitzenden im Sportausschuss, ist die Entscheidung sinnvoll und richtig: „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten, dass das Bäderkonzept 2020 zügig umgesetzt wird. Nach dem Hallenbad in Oberkassel packen wir jetzt das Kombi-Bad Allwetterbad an. Dafür werden rund 26,5 Millionen Euro aus dem Kernhaushalt bereitgestellt. Diese Finanzierung ist uns wichtig. Wir hoffen jetzt, dass die Neueröffnung wie geplant im September 2019 stattfinden kann.“ Schwerpunkt am Flinger Broich werde das Schulschwimmen sein. „Wir haben hier großen Wert auf Inklusion und Barrierefreiheit gelegt.“

Benrath und Unterrath fehlen noch
Mit Blick auf die weiteren Projekte im Bäderkonzept sagt Sültenfuß: „Für mich ist das ein Gesamtkonzept. Nun stehen noch das Mehrgenerationen-Gesundheitsbad in Benrath und das Stadtteilbad in Unterrath aus. Wir sind erst bei der Hälfte angekommen. Die CDU nimmt Oberbürgermeister Geisel beim Wort: Diese beiden Bäder müssen 2020 fertiggestellt sein.“