CDU lobt Kraftwerksbau auf der Lausward

Aktuelle Grösse: 100%

CDU lobt Kraftwerksbau auf der Lausward

Rüdiger Gutt
Rüdiger Gutt: Riesenschritt zum Ziel klimaneutrale Stadt 2050
28.01.2016 |
Rüdiger Gutt

Heute geht der Block „Fortuna“ auf der Lausward ans Netz. Die CDU-Ratsfraktion spricht von einem „klimaschonenden Energieschub“ für die Landeshauptstadt.

Fraktionsvorsitzender Gutt freut sich: „In Düsseldorf beginnt eine neue Energieära: Nach nur 2,5 Jahren Bauzeit steht jetzt auf der Lausward das effizienteste Erdgaskraftwerk der Welt. Herzstück der Anlage mit Namen ‚Block Fortuna‘ ist eine Hochleistungs-Gasturbine, die umweltfreundlich Strom und Wärme produziert. Die CDU hat die Stadtwerke Düsseldorf bei Bau und Entwicklung des innovativen Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerks von Anfang an politisch unterstützt.“

Zusammen mit dem Ausbau der Fernwärmeversorgung soll die Anlage bis 2025 mehr als eine Million Tonnen Kohlendioxid einsparen. „Das ist ein Riesenschritt zum Ziel einer klimaneutralen Stadt, die Düsseldorf 2050 sein will. Die Stadtwerke leisten hier deutschlandweit einen vorbildlichen Beitrag zum Erfolg von Energiewende und Klimaschutz“, so Umweltexperte Gutt.

Sauber und wirtschaftlich
Das hochmoderne Kraftwerk arbeitet nicht nur sauber, sondern auch wirtschaftlich. Rüdiger Gutt: „Die Fernwärme, die zusammen mit dem Strom erzeugt wird, ist optimal nutzbar. Grund: Die Anlage steht nicht fernab auf der grünen Wiese, sondern quasi mitten in der Stadt. So sind die Versorgungswege für Haushalte und Betriebe kurz. Durch die Rheinnähe erübrigen sich auch teure Kühltürme: Restwärme wird direkt mit Flusswasser gekühlt.“