Aktuelle Grösse: 100%

Wir gratulieren: Florian Tussing neuerlich im Rat verpflichtet
4. Zukunftsdialog Düsseldorf: Wachstum ohne Ende – weniger Lebensqualität? Ideen und Initiativen für die Stadt von morgen

v. l.: Rüdiger Gutt, Johannes Ringel, Claudia Zuschke, Claudia Monréal und Bernd Streitberger

Rüdiger Gutt
Nach dem Grand Départ
Tour-Organisation gut, doch Kosten höher als erwartet

mehr

Rüdiger Gutt
Geisels Halbzeitbilanz: „Lücken und Nachlässigkeiten“
Haushaltsrede 2017
Klarheit, Konzentration, Konsolidierung: Für einen Politikwechsel in Düsseldorf

Rede zur Etat-Planung, Ratssitzung vom 15. Dezember 2016

mehr ...

 

 

Haushaltsrede 2017
Ankommenskultur und Willkommenskultur bedingen sich gegenseitig

Meldungen / Presse

Rüdiger Gutt weiter CDU-Fraktionschef

14.07.2017 |
Rüdiger Gutt

Zu später Stunde wählte die CDU-Ratsfraktion gestern ihren neuen Vorstand für die Zeit bis zur Kommunalwahl 2020. Rüdiger Gutt wurde mit 90 Prozent der Stimmen als Fraktionsvorsitzender bestätigt. Gleichberechtigt vertreten ihn Andreas Hartnigk, Angelika Penack-Bielor und Rolf Tups.

Neu im Kreis der sieben Beisitzer sind Peter Blumenrath, Dr. Alexander Fils und Andreas-Paul Stieber. Wiedergewählt wurden Pavle Madzirov, Klaus Mauersberger, Giuseppe Saitta und Sabine Schmidt. Friedrich G. Conzen ist als Erster Bürgermeister festes Mitglied im Vorstand.

Rüdiger Gutt: „Ich danke...

Mehr »

Baugebiet Westfalenstraße: CDU lobt neue Lösung ohne Hochhäuser

13.07.2017 |
Marcus Münter

Heute wird auf dem südlichen Neubaugebiet an der Westfalenstraße Richtfest gefeiert. Die CDU-Ratsfraktion lobt den dortigen Baufortschritt. Zugleich begrüßt sie, dass auf dem nördlichen Bauabschnitt künftig keine Hochhäuser stehen.

„Die geplanten drei Hochhäuser hätten nicht hierhin gepasst. Wir als CDU haben sie erfolgreich verhindert. Dadurch kann sich der Stadtteil nun attraktiv weiterentwickeln. Die Lebensqualität für die Ratherinnen und Rather bleibt gesichert“, sagt Ratsherr Marcus Münter, in dessen Wahlkreis die Westfalenstraße liegt.

Die jüngst geänderten...

Mehr »

CDU hakt nach: Stadt soll RRX-Lärmschutzgruppe ausgebremst haben

12.07.2017 |
Andreas Auler

Die CDU-Fraktion will per Anfrage im Rat wissen, warum die Stadt der Bürgerinitiative Angermund Informationen zum geplanten Rhein-Ruhr-Express (RRX) vorenthalten hat. Bei zwei Terminen zur Akteneinsicht fehlten offenbar Unterlagen. Die Initiative kämpft für einen lärmarmen Deckel über der Gleisstrecke durch Angermund. Die Bahn dagegen will dort Schutzwände hochziehen.

Andreas Auler, Ratsherr für Angermund und Wittlaer, wird die Anfrage morgen einbringen...

Mehr »

Publikationen